Endlich! Apple stellt neuen Mac Mini und Mac Mini Server vor

Lange hat der aktuelle Mac Mini kein Upgrade mehr von Apple spendiert bekommen, obwohl sich das kleine Multitalent perfekt in die Produktserie von Apple integriert hat. Nun hat Apple den Mac Mini und den Mac Mini Server komplett überarbeitet und zu einem noch interessanteren Einstiegsmodell gemacht.

Ein schneller Intel i5 oder optional auch der Intel i7 machen dem platzsparendem Mac nun richtig Beine. Bei dem größeren Modell ist nun auch endlich eine eigene Grafikkarte verbaut, um auch mit einem zweiten Bildschirm zu arbeiten oder einen Beamer zusätzlich anzusteuern. Ein weiteres Highlight ist die nun mögliche zweite interne Festplatte. Optional sind über den Apple Store nun auch Solid-State-Drives möglich. Die Mac Mini Server Variante wird direkt mit zwei 500GB Festplatten und mit der OSX Lion Server APP ausgeliefert.

Die lange Wartezeit hat sich unserer Meinung nach auf jeden Fall gelohnt. Nun steht der Mac Mini und der Mac Mini Server dem Rest in nichts mehr nach.

Über Thomas Kokoska
Hi@all! Mein erster Mac war tatsächlich ein Macintosh SE 30, ich bin also seit den Anfängen von Apple mit dabei. Ich arbeite bis heute im Mac Service und kümmere mich um hilfebedürftige Mac-User, kaputte iPhones, iPods und anderes Mac-Zubehör. Macs sind seit Jahren die besten Rechner auf dem Markt und das bestätigt sich auch bei einem Blick auf meine Kunden – einmal Mac, immer Mac! Hier im Apple Blog möchte ich Euch mit aktuellen Mac Themen, Technik-Tipps und kleinen Hilfestellungen zur Seite stehen. Und ich hoffe, dass Ihr Spaß an meinen Artikeln habt und hier auch die Antworten auf Eure Fragen findet.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ein Windows Drucker im Mac Netzwerk – Funktioniert das? - Das Toner Magazin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



CommentLuv badge