iPhone 13 vs. iPhone 12

Letzte Woche war es so weit: die Apple Keynote fand stand und neue Produkte und Services wurden vorgestellt. Darunter auch das iPhone 13 auf das sich schon viele Apple-Fans gefreut hatten. Im Vorfeld wurde wieder viel gemutmaßt, was das neue Modell wohl können würde. Von Augmented Reality war die Rede. Auch von einem neuen Design. Doch die Spekulationen waren aufregender als das Smartphone, das letztendlich vorgestellt wurde. Denn das neue iPhone 13 kommt mit relativ wenig Innovation daher. Und so fragen sich nun viele: lohnt sich der Umstieg auf das neue Modell überhaupt?

iPhone 13 – Was ist neu?

Die wohl wichtigste Veränderung ist der Apple A15 Bionic Prozessor. Dieser soll das iPhone noch schneller machen. Auch bei der Kamera gibt es ein kleines Highlight: der Weitwinkelsensor ist größer geworden, sodass bis zu 47 Prozent mehr Bild- und Lichtinformationen verarbeitet werden können. Zu erwarten sind Fotos mit höherer Qualität und reduziertem Bildrauschen. Und auch der Ultraweitwinkelsensor wurde verbessert. Vor allem bei schwacher Ausleuchtung sollen nun noch schönere Fotos möglich sein als es noch beim iPhone 12 der Fall war. Weiterhin kommt das neue iPhone mit einem helleren, reaktionsschnelleren Display daher. Und gefilmt werden kann nun in einem Kinomodus mit Tiefeneffekt und automatischen Fokusänderungen. Auch der Akku hat ein Upgrade bekommen und hat nun eine etwas längere Laufzeit. Mit 173 Gramm ist das neue iPhone etwas schwerer als sein Vorgänger, dies wird wohl am Akku liegen. Und zuletzt gibt es nun die Möglichkeit ein iPhone 13 mit 512GB Speicher zu erwerben. Zuvor lag das Limit bei 256GB.

Wie Du siehst: das iPhone 13 ist keine Weltneuheit und kommt mit keinen atemberaubend neuen Features daher.

Lohnt sich der Umstieg auf das iPhone 13?

Eines ist klar: Das iPhone 13 hat im Vergleich zum iPhone 12 keinen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht. Im Großen und Ganzen ist es ein bißchen schneller, hat eine etwas bessere Kamera und einen besseren Akku – das war es auch schon! Wer also schon ein iPhone 12 hat, der kann auch getrost bei diesem Modell bleiben und abwarten, was das iPhone 14 im nächsten Jahr für Neuigkeiten bringen wird.

Wer ein älteres iPhone-Modell besitzt, für den könnte es auch interessant sein, sich ein iPhone 12 zuzulegen statt zum neusten Modell zu greifen. Denn mit dem Release der neuen iPhone-13-Reihe ist zu erwarten, dass die Preise für das iPhone 12 deutlich sinken.

Aber auch wer das neuste Modell sein Eigen nennen möchte und sich das iPhone 13 leisten will, ist gut beraten noch ein bißchen zu warten. Nach der Preisprognose von idealo sinken die Preise von neuen iPhones schon nach wenigen Monaten. So könnte der Preis der Standardversion des iPhone 13 bereits nach vier Monaten auf 800 Euro fallen und das iPhone 13 Pro nach einem halb Jahr unter tausend Euro liegen. Wer etwas geduldig ist, kann also einiges sparen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.