Schon upgedatet auf MacOS Catalina?

Noch nicht mal vier Wochen sind ins Land gezogen, seit die neueste Version des Apple Betriebssystems macOS Catalina von Apple zur Verfügung steht. macOS Catalina ist eine komplett neu überarbeitete Version des Apple Betriebssystems, kein verbessertes Update wie der Schritt von High Sierra zu Mojave. Ihr solltet Euch also vorher eingehend informieren, ob Euer Mac und die installierte Software alle Voraussetzungen erfüllt. Sowieso ist es immer zu empfehlen keine Version „.0“ zu installieren, sondern lieber warten, bis die erste oder zweite Aktualisierung verfügbar ist. Gerade wenn Ihr mit Eurem Mac produktiv arbeiten müsst.

Aber warum ist dieser Schritt auf macOS Catalina dieses mal mit Vorsicht zu genießen?
Der wichtigste Faktor ist, das keine 32BIT Programme mehr unterstützt werden. Das heißt, alle Programme, Gerätetreiber etc. müssen aktuell sein und vor allem reines 64Bit sein. Und das ist aktuell noch nicht der Fall, weil dies doch auch ein relativ großer Schritt ist für die Hersteller der Third-Party.

Hier habe ich einen Link der aktuellen Situation, welche Software aktuell verfügbar ist in 64Bit und welche Mac Modelle Catalina überhaupt unterstützt. Es gibt auch eine Möglichkeit für ältere Mac-Modell! Einfach mal auf der Seite „catalina-Patcher“ vorbeischauen.

Wer sich aber gerade einen neuen Mac gekauft hat und komplett von vorne anfängt, der darf/soll ruhig auf macOS Catalina aufrüsten. Apple hat hierfür auch schon ein paar neue Tutorials bereitgestellt und auch deutsche Handbücher dazu.