MacBook Air Akku defekt – Alu Gehäuse verformt sich wie eine Kugel

Das MacBook Airist nun fast 5 Jahre auf dem Markt. Wie man weiß, ist der Akku des MacBook Air nicht per „Klick“ auszutauschen. Der Akku befindet sich im inneren des MacBook Airs und man kommt nur ran, wenn man den Deckel der Rückseite entfernt. Dies geht relativ einfach, denn es sind nur 10 kleine Kreuzschlitzschrauben. Wenn man das MacBook Air öffnen will, sollte man die Schrauben markieren, denn es sind nicht alle gleich lang. Damit man beim Zuschrauben auch noch weiß, wohin welche Schraube gehört.

Wie wir schon in einigen Fällen selbst gesehen haben, passiert mit dem MacBook Air etwas sehr „grausames“, wenn die Batterie den Geist aufgibt. Der MacBook Air Akku bläht sich nämlich auf wie ein Kugelfisch! Und das relativ feste Alugehäuse wölbt sich mit, denn der Akku erzeugt einen großen Druck. Das Aufblähen des MacBook Air Akku ist ein Schutz gegen Auslaufen der Batterieflüssigkeit, denn Granulate im Gehäuse des Akkus saugen diese auf und absorbieren sie. Ist super, aber dies führt zu einem höchst deformierten MacBook Air.

Das Aufquellen dauert einige Stunden. Sieht man also bei seinem MacBookAir eine bauchige Veränderung, sollte man entweder gleich den Deckel entfernen, oder wenn man nicht selber Hand anlegen will, sofort zum nächsten Mac Service aufbrechen.

Will man den MacBook Air Akku selber tauschen, dann muss man weitere Kreuzschlitzschrauben öffnen und ein Kabel abstecken. Dann hat man den Akku in der Hand. Diesen sollte man dann auch ordungsgemäß entsorgen. Ersatz gibt es entweder beim Apple Händler oder auch über EBAY. Dort sollte man aber nicht auf billige Akkus aus China zurückgreifen, sondern lieber beim erfahrenen Akku Händler nachfragen.

Die Lebensdauer lt. Apple beträgt ca. 4-5 Jahre. Somit ist die erste Generation als erstes betroffen. Apple sagt aber, dass dies bei neueren Geräten nicht mehr auftritt, sondern nur die Akkuleistung abnimmt.

Über Thomas Kokoska
Hi@all! Mein erster Mac war tatsächlich ein Macintosh SE 30, ich bin also seit den Anfängen von Apple mit dabei. Ich arbeite bis heute im Mac Service und kümmere mich um hilfebedürftige Mac-User, kaputte iPhones, iPods und anderes Mac-Zubehör. Macs sind seit Jahren die besten Rechner auf dem Markt und das bestätigt sich auch bei einem Blick auf meine Kunden – einmal Mac, immer Mac! Hier im Apple Blog möchte ich Euch mit aktuellen Mac Themen, Technik-Tipps und kleinen Hilfestellungen zur Seite stehen. Und ich hoffe, dass Ihr Spaß an meinen Artikeln habt und hier auch die Antworten auf Eure Fragen findet.

4 Kommentare zu MacBook Air Akku defekt – Alu Gehäuse verformt sich wie eine Kugel

  1. Hi :)
    Ohje, da google ich nach diesem “Phänomen” und denke, das Problem hat sicher niemand – nur ich hab schiefe Augen – aber das gibt es ja wirklich. Bei einem MacBook Air von 2008 – lohnt es sich da überhaupt noch den Akku zu tauschen? Denn – Software-Updates sind ja auch schon nicht mehr möglich.
    Freue mich über eine Antwort. :) VG, ninschn*

  2. Wenn ich den Akku austausche, geht die Wölbung dann auch “von alleine” wieder weg, oder ist alles plastisch deformiert? Mit Druck auf die Tastatur würde ich nämlich nur ungern den alten Zustand wiederherstellen wollen…

    • Hallo Tim, kommt darauf an wie verformt er ist. in der Regel wölbt er sich jeden Tag mehr, und bei leichten Wölbungen geht das Aluminium wider in Urzustand. Falls der Mac lange zeit unbeobachtet war und aussieht wie ein Kugelfisch, dann kann unter umständen innen die Plastikhalterung zerstört werden, dann kann der neue Akku nicht mehr festgeschraubt werden. Aber so weit sollte es nie kommen, da man seinen Mac ja nie unbeobachtet lässt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



CommentLuv badge