Datings mit dem iPhone

iphone_flickrWarum flirten wir? Weil es uns gut tut. Und warum kämpfen wir noch immer mit Problemen, wenn es um die erste Verabredung geht? Gute Frage, denn das Flirten und Daten ist in den letzten Jahren dank vieler interessanter Apps zu einem wahren Vergnügen (fast) ohne Stress geworden. Die virtuelle Welt macht den ersten Kontakt um einiges einfacher – ob man auf den Traumpartner stoßen will, eine romantische Eskapade oder eine flüchtige Affäre erleben will oder einfach gerne neue Leute kennenlernen würde, an Möglichkeiten mangelt es im Internet auf keinen Fall.

Wer kennt es nicht, endlich hat man einen geeigneten Tag für ein Abendessen gefunden, doch leider ist man neu in der Stadt. Wohin also, wenn man sich so gar nicht auskennt? Ähnlich wie „Wohin?“ kann die Gratis-App „Around me“ helfen: es werden nicht nur Restaurants in der unmittelbaren Nähe vorgeschlagen, sondern auch Cafés, Kinos und vieles mehr.

Wer lieber auf Nummer sicher gehen will, der lädt sein Date einfach zum Essen bei sich zu Hause ein. Ist ja auch viel gemütlicher bei dem Regenwetter. Wäre da nicht ein winziges Problem: leider ist man kein Jamie Oliver. Ein Glück, dass uns die Meisterköche nicht im Stich lassen, und so können wir mit „Jamies Rezepte“ einfach ein leckeres 3-Gänge-Menü zaubern. Danke Jamie, auch heute ist der Abend gerettet.

Das erste Date ist also super gelaufen, doch nun kommt die Frage auf: soll ich sofort anrufen oder erst später oder doch lieber eine Nachricht schicken? Was soll man denn sagen? Hier kann „Fun Mail“ helfen, eine witzige App, bei der man seine Nachricht in nette Bilder einbauen kann. Und schon wird der Alltag der neuen Bekanntschaft ein wenig versüßt. Und mit „Wingman+“ kann man immer wieder für kleine Überraschungen und Aufmerksamkeiten sorgen.

Braucht ihr unbedingt Hilfe, um nicht vor Langeweile beim schlechten Date vom Stuhl zu kippen? Dann empfehlen wir euch am besten die „Date Escape“ App. Ein vorab getimter Anruf mit Nummer und Bild kann sie retten. Die Flucht ist perfekt. Und wer weiß, vielleicht läuft man genau dann dem Traumpartner, der gerade den „Flirtspickzettel von Lucius Love“ auswendig gelernt hat, über den Weg.

Sehenswert

banner250x326
Über Thomas Kokoska 191 Artikel

Hi@all! Mein erster Mac war tatsächlich ein Macintosh SE 30, ich bin also seit den Anfängen von Apple mit dabei. Ich arbeite bis heute im Mac Service und kümmere mich um hilfebedürftige Mac-User, kaputte iPhones, iPods und anderes Mac-Zubehör. Macs sind seit Jahren die besten Rechner auf dem Markt und das bestätigt sich auch bei einem Blick auf meine Kunden – einmal Mac, immer Mac! Hier im Apple Blog möchte ich Euch mit aktuellen Mac Themen, Technik-Tipps und kleinen Hilfestellungen zur Seite stehen. Und ich hoffe, dass Ihr Spaß an meinen Artikeln habt und hier auch die Antworten auf Eure Fragen findet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*