Vom Smartpen vom Papier direkt auf das iPad oder auf den Mac

Livescribe 3 SmartpenIn manchen Situationen ist es einfach nicht so bequem, direkt ins iPad zu schreiben. Oder man kommt einfach nicht so hinterher. Gerade wenn man auch nebenbei ein paar Skizzen machen möchte auf Papier. Und hier könnte der Smartpen 3 von Livescribe helfen. Der sehr große Stift liegt gut in der Hand und kann via Bluetooth mit dem iPad, dem iPhone oder dem Mac verbunden werden. Für beide gibt es eine entsprechende App, damit die Erkennung problemlos läuft. Natürlich ist der Smartpen auch einfach nur als Kugelschreiber zu nutzen. Doch mit den speziellen Blöcken entfaltet der Smartpen so richtig seine Wirkung. Er erkennt automatisch, auf welcher Seite des Blockes Ihr schreibt, man kann mit einem klick auf ein auf dem Papier enthaltenes Audio Symbol eine Sprachnotiz anfügen. Hier könnt Ihr Euch im Video selber überzeugen, denn was man sieht ist einfacher zu verstehen.

Natürlich kann man den Smartpen auch auf normalen Standard Papier nutzen. Allerdings hat man dann nicht die Features der extra dafür entwickelten intelligenten Blöcke. Der Smartpen hat einen integrierten Akku, den man einfach aufladen kann, indem man ihn via einem USB Kabel an den Rechner anschließt.

Wer also viel schreibt und es nicht nachträglich nicht nochmals eintippen will in digitaler Form, dem könnte der Smartpen sicher von nutzen sein.

Sehenswert

banner250x326
Über Thomas Kokoska 191 Artikel

Hi@all! Mein erster Mac war tatsächlich ein Macintosh SE 30, ich bin also seit den Anfängen von Apple mit dabei. Ich arbeite bis heute im Mac Service und kümmere mich um hilfebedürftige Mac-User, kaputte iPhones, iPods und anderes Mac-Zubehör. Macs sind seit Jahren die besten Rechner auf dem Markt und das bestätigt sich auch bei einem Blick auf meine Kunden – einmal Mac, immer Mac! Hier im Apple Blog möchte ich Euch mit aktuellen Mac Themen, Technik-Tipps und kleinen Hilfestellungen zur Seite stehen. Und ich hoffe, dass Ihr Spaß an meinen Artikeln habt und hier auch die Antworten auf Eure Fragen findet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*