Eine gute Alternative zu Zoom und Microsoft Teams – Jitsi Meet

Noch vor etwas mehr als zwei Jahren nutzten nur wenige Menschen Videochat-Tools, wenn überhaupt kamen sie hauptsächlich im Business-Bereich zum Einsatz. Durch den Wechsel vom Büro ins Homeoffice, der situationsbedingt für viele Angestellte notwendig wurde, rückten die Videochat-Tools in den Fokus der Unternehmen. Ob mit den Kollegen in der Zentrale oder mit IT Firmen in der Nähe, die einem beim Einrichten des Homeofficedruckers helfen, ohne ein Meeting-System geht nichts mehr. Mit der Zeit wurden diese Tools auch verstärkt privat genutzt, um mit Freunden oder der Familie zu chatten. Heute haben sich Videochat-Tools fest in den Alltag von vielen Menschen integriert. Hauptsächlich werden Zoom, Skype und Microsoft Teams genutzt. Der Nachteil ist, dass für all diese Tools ein Account notwendig ist. Zudem gibt es auch noch Einschränkungen. Da stellt sich die Frage: Muss es wirklich so kompliziert sein? Wenn es nach der bisher noch wenige bekannten Web-App Jitsi Meet geht, ganz sicher nicht.

Was ist Jitsi Meet?

Jitsi Meet ist eine sehr schlanke Anwendung, die nicht installiert werden muss. Zudem gibt es nicht den Zwang, einen Account erstellen zu müssen. Somit auch perfekt für den Mac, das Ipad oder auch das iPhone. Ein einziger Klick ist ausreichend, um einen Videochat zu erstellen. Dabei müssen Nutzer nicht einmal auf wichtige Videochat-Funktionen verzichten. Das Tool gibt es zwar schon etwas länger, es wird jedoch durch fortwährende Updates immer besser. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die virtuellen Hintergründe, die Nutzer bereits von Zoom und Teams her kennen und zu schätzen wissen.

So funktioniert der Videochat im Browser
Das Einrichten eines Videochats ist ganz einfach, auch wer gerade keine IT Firmen in der Nähe hat und sich so nicht eben einen Rat holen kann, ist in der Lage, dieses Tool zu nutzen. Um einen Videochat bei Jitsi Meet einzurichten, reicht es aus, einfach in der Web-App einen Konferenznamen einzugeben. Danach muss nur noch auf „Start meeting“ geklickt werden. Jeder, der diesen Konferenznamen kennt, kann dann an diesem Meeting teilnehmen. Problematisch ist dabei nur, dass wirklich jeder teilnehmen kann, der diesen Konferenznamen kennt. Um zu verhindern, dass Fremde Zugang zum Chat erhalten, kann aber auch ein Passwort festgelegt werden. Dann reicht es nicht mehr aus, nur den Namen zu kennen, um teilzunehmen, muss auch das Passwort eingegeben werden. Es ist auch möglich, für beitretende Personen eine Lobby zu aktivieren. Auch wenn Jitsi Meet kostenlos ist, bietet es dennoch viele Funktionen, die auch die bekannten Videochat-Tools bieten. Es ist möglich, den Bildschirm zu teilen, ebenso wie einige Desktop-Fenster. Eine wichtige Funktion ist auch die Aufzeichnung des Meetings. Zudem gibt es die Möglichkeit, in einem Chat-Fenster Textnachrichten auszutauschen. Wer viel unterwegs ist und keinen Laptop nutzen möchte, kann Jitsi Meet auch auf dem Smartphone nutzen, denn es gibt auch eine App.

Zusätzliche Features von Jitsi Meet
Sehr praktisch sind auch einige der zusätzlichen Features der Web-App. So ist es Moderatoren möglich, die Teilnehmer ganz einfach stumm zu schalten. Dadurch werden störende Hintergrundgeräusche vermieden. Diese Funktion ist besonders dann interessant, wenn mehrere Personen am Meeting teilnehmen. Dennoch gibt es für die Teilnehmer eine Möglichkeit, sich zu Wort zu melden, es muss lediglich ein virtuelles Handzeichen gegeben werden. Seit dem Update im März ist es nun auch möglich, virtuelle Hintergründe zu nutzen. Immer dann, wenn sich der eigene Hintergrund nicht für ein Meeting eignet, kann einfach einer der vier zur Verfügung gestellten Hintergründe genutzt werden. Wem diese Bilder nicht zusagen, der kann auch einfach eigene nutzen. Wichtig ist heute auch der Datenschutz. Jitsi Meet bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung über WebRTC, die allerdings standardmäßig nur mit zwei Teilnehmern funktioniert. Es ist aber auch möglich, diese Verschlüsselung als experimentelles Feature zu aktivieren, wenn größere Meetings anstehen. Diese Aktivierung kann in den Sicherheitseinstellungen vorgenommen werden.

Image by Steven Weirather from Pixabay

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.