iPhone lädt nicht mehr – Fusseln in der Ladebuchse

Bild:FelixMittermeier / Kabel | Pixabay / CC0

Die meisten iPhone-Nutzer tragen ihr iPhone in der Hosentasche umher. Warum auch nicht, dafür ist es auch gedacht. Wobei das iPhone Pro ja kaum in eine Hosentasche passt. Doch mit der Zeit kann es sein, das wenn man das iPhone an das Ladekabel anschließen möchte, es nicht mehr lädt oder nur nach mehrmaligem ein- und ausstecken. Der Grund ist meistens banal. Mit der Zeit sammeln sich Flusen in der Ladebuchse die sich immer mehr zu einem Wuschel bilden und den Kontakt zum Kabel verhindern. Da die Flusen weich sind, klaptt das Einstecken des Kabels trotzdem, allerdings ertönt der „Ich-lade-jetzt-Ton“ nicht. Viele gehen dann sofort zum nächsten Apple Service Händler.

Das muss aber nicht sofort sein! Schnappt Euch einen Zahnstocher aus Holz und geht vorsichtig in die Ladebuchse des iPhones und puhlt etwas rum. Ihr werdet überrascht sein, was für ein Flusenbollen sich da ansammelt. Ist dieser entfernt einfach das Kabel wieder einstecken und siehe da, sofort Kontakt, sofort startet der Ladevorgang.

Manchmal ist die Lösung sehr Simple!