Verklebter MacBook Pro Display Deckel bei Unibody Modellen öffnet sich

MacBook PortsSeit Mitte 2008 gibt es die Apple MacBook Pro Modelle in der Unibody-Ausführung. Das MacBook Pro Display wurde dabei auch wesentlich schmaler. Aus eigener Erfahrung haben wir erlebt, wie sich bei einem bekannten Kollegen, das geklebte MacBook Pro Display von der Oberschale löste. Beim Zuklappen des MacBook Pros verschob sich der Displaydeckel auf der linken unteren Seite und es öffnete sich ein Spalt von einem knappen Zentimeter. Man konnte dabei auch gut den gelösten Kleber sehen. Das sollte natürlich nicht passieren bei einem Laptop für über 2000 Euro. Leider war das Gerät schon 2,5 Jahre alt. Wir hatten ihm aber dazu geraten, bei Apple einen Kulanzantrag zu stellen. Der Kulanzantrag wurde nach nur 48 Stunden akzeptiert und unser Kollege hat nun wieder ein ordentliches Display an seinem MacBook Pro und knappe 900 Euro gespart.

Dies kann übrigens bei allen Unibody Modellen passieren, also auch bei einem MacBookAir. Apple bietet als Ersatzteil für diese Modelle nur das Display komplett mit Deckel fertig geklebt an. Also, es lohnt sich immer bei Apple nach Kulanz zu fragen.

6 Kommentare zu „Verklebter MacBook Pro Display Deckel bei Unibody Modellen öffnet sich“

  1. Bei meinem 3,5 Jahre alten MacBook Air der 1. Generation ist genau das passiert. Hatte mich schon mit einem Neukauf abgefunden, da auch meine Garantieerweiterung von Compustore vorbei war. Der Mitarbeiter bei Compustore hat aber sofort gemeint das könnte ein Kulanz Fall sein und 2 Tage später hatte ich mein frisch repariertes MBA in der Hand. Lohnt sich wirklich.

    1. Freut uns zu hören, es lohnt sich immer bei Apple auf Kulanz anzufragen, speziell bei Gehäuseproblemen.

  2. gerne möchte ich das Thema wieder aufgreifen, bei meinem MacBook Pro Unibody dasselbe Problem: der Displaydeckel löst sich.
    Wo habt ihr denn den »Apple Kulanzantrag« gestellt? Gerne möchte ich Apple mein Problem aufzeigen.

    1. Hallo Herr Hofer, wir waren direkt bei einem autorisierten Apple Service Partner. Ich denke es kommt immer auf den „Einsatz“ der Person an, ob Apple da Kulanz gewährt. Doch wenn sich der Kleber löst, dann ist das eindeutig. Einfach hartnäckig bleiben und gegebenenfalls zu einem anderen Händler oder Apple Store.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert