Public Relations – Apple als führendes Beispiel im Marketing-Bereich

Public Relations im modernen Zeitgerüst

Ohne die richtige PR kommt heute kein Unternehmen mehr aus. Selbst Start-ups brauchen heute eine gute PR, um ihre Produkte vorzustellen und in letzter Konsequenz diese an ihre Kunden verkaufen zu können. Natürlich profitiert auch die gesamte PR Branche von diesem Trend. Ein Beispiel aus jüngerer Geschichte zeigt uns auch, welche Vorzüge solch ein System auf die wirtschaftliche Entwicklung eines Unternehmens Apple haben kann. Vergleicht man zum Beispiel die Geschichte des wohl erfolgreichsten Start-ups mit anderen Unternehmen, dann zeigt sich das Bild noch deutlicher. Apple ist ganz ohne Zweifel ein Unternehmen, welches aus kleinen und sehr beschaulichen Verhältnissen den Weg an die Spitze schaffen konnte. Steve Jobs hat schon sehr früh auf die Zusammenarbeit mit einer PR Agentur vertraut. Heute zählt es zu den wertvollsten Unternehmen der Welt und hat erst kürzlich einen Börsenwert von etwa 1 Milliarde Dollar erreichen können.

Apple als führendes Beispiel im Marketing-Bereich

Diesen erfolgreichen Weg hat das Unternehmen Apple ganz ohne Zweifel einzigartigen Produkten zu verdanken, denn ohne ein Produkt, welches auch von Millionen Kunden gekauft wird, lässt sich ein solches Unternehmen nicht aufbauen. Was aber mit Sicherheit auch zu dem großartigen Erfolg beitragen konnte, ist die Tatsache, dass sich Steve Jobs schon immer für eine gute PR-Abteilung innerhalb des Unternehmens stark gemacht hatte. Naturgemäß galt Steve Jobs selbst als PR Fachmann und überließ die Agenden des Marketings auch keiner anderen Person. Er beauftragte aber bereits sehr früh in der Geschichte eine PR Agentur, um das Marketing von Apple zu leiten. Ein Beispiel dafür ist etwa das im Jahre 1984 entstandene Video zur Produkteinführung eines neuen PCs. Als Vorbild hatte man sich den gleichnamigen Film ausgesucht. Der Videodreh ist auch heute noch ein Meilenstein in der Entstehung eines Produktes und führt zu vielen Ambitionen, es Apple gleichzutun. Natürlich darf nicht jedes Unternehmen davon träumen, ebenso den gleichen Erfolg wie Apple einzufahren, inspirieren kann man sich aber dennoch lassen von der großartigen Geschichte.

Die PR-Abteilung als Schlüsselbereich im Unternehmen

Es ist heute unbestritten, dass PR ein mächtiges Werkzeug ist. Mit der richtigen Art des Managements können Unternehmen die Wahrnehmung ihrer Marke durch Kunden gezielt steuern. Dies lässt sich anhand des oben erwähnten Beispiels auch sehr gut nachahmen. Es dient auch zur Abdeckung unterschiedlicher Interessen. Wenn man sich zum Beispiel die Faktoren „Markenbewusstsein“ oder „Wiedererkennung der Verbraucher“ ansieht, dann bemerkt man im langfristigen Vergleich sehr große Unterschiede bei der Wahrnehmung eines Unternehmens. Dies spiegelt sich in letzter Konsequenz auch in der Steigerung des Umsatzes wider. Es bedeutet aber aus Sicht des Unternehmens nicht, dass man alle Agenden des Marketings auslagern kann. Ganz im Gegenteil muss man selbst die Hausaufgaben erledigen, um erfolgreich zu sein. Man muss sich auch zum Allrounder entwickeln und dennoch ein fundiertes Fachwissen in seinem Bereich aufbauen. Am Beispiel Apple wäre das etwa fundiertes Fachwissen über die technischen Details der Produkte.

Bild: PhotoMIX-Company | Pixabay / CC0

Sehenswert

banner250x326
Über Thomas Kokoska 202 Artikel
Hi@all! Mein erster Mac war tatsächlich ein Macintosh SE 30, ich bin also seit den Anfängen von Apple mit dabei. Ich arbeite bis heute im Mac Service und kümmere mich um hilfebedürftige Mac-User, kaputte iPhones, iPods und anderes Mac-Zubehör. Macs sind seit Jahren die besten Rechner auf dem Markt und das bestätigt sich auch bei einem Blick auf meine Kunden – einmal Mac, immer Mac! Hier im Apple Blog möchte ich Euch mit aktuellen Mac Themen, Technik-Tipps und kleinen Hilfestellungen zur Seite stehen. Und ich hoffe, dass Ihr Spaß an meinen Artikeln habt und hier auch die Antworten auf Eure Fragen findet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*