Kopfhörer

Musik oder Podcasts in der Bahn und auf dem Laufband

Schnurlos via Bluetooth

Es gibt sehr viele Situationen im Alltag, bei dem man sich nebenbei etwas anhören kann, wenn man nicht unbedingt konzentriert und fixiert auf eine andere Aufgabe ist. Das kann die Lieblingsmusik sein oder auch ein interessanter Podcast. Sei es auf dem Weg zur Arbeit mit Bus oder Bahn, im Fitness-Studio auf dem Laufband oder Stepper oder beim Warten auf Behörden- oder Arztterminen. Da natürlich der Hörspaß ausschließlich privat sein soll, sind Kopfhörer, ob für Ins-Ohr oder Übers-Ohr zwingend notwendig. Man will ja die anderen Leuten nicht unbedingt teilhaben lassen, bzw. stören. Ich bevorzuge hier auf jeden Fall schnurlose Kopfhörer, da die Kabelei unbequem und nervig ist.

Für den Sport hatte ich gerade ein paar Sport In-ear-Kofhörer von acme zum testen da, was mir gerade recht kam. Ich wollte wieder einen Cardiotrainingstag einlegen und mit dem Stepper starten, danach etwas aufs Rad und dann den Heimweg zurück joggen. Alles ungefähr Einheiten von 20 Minuten, also insgesamt etwas mehr als eine Stunde Ausdauersport am Vormittag. Auf dem Stepper höre ich gerne den Podcast von Fest und Flauschig und auf dem Heimweg etwas Filmmusik von Rocky Balboa für die Motivation auf den letzten Metern. Der Klang ist sowohl für Unterhaltungen, also Sprache geeignet, sowie auch für gute Musik. Die Höhen und Tiefen sind gut, obwohl der Preis nur etwa bei 40 Euro liegt. Also das passende für den Alltag.

Immer schön die Gadgets aufladen!
Die Akkulaufzeiten, also auch vom kleineren Modell ohne Sportausführung, sind für den Alltäglichen Benutzung ausreichend. Denn in der Regel hat man auch nicht länger als drei Stunden Zeit pro Tag für „Hören nebenbei“. Also Abends einfach die schnurlosen Kopfhörer zusammen mit dem iPhone und der iwatch ans Ladekabel hängen, dann sind alle Gadgets für den nächsten Tag wieder bereit. Wenn es dann wieder heißt: Cardiotrainingstag!

Gute Kopfhörer für unterwegs – Over-Ears von House of Marley

House of MarleyOhne mein iPhone gehe ich nicht aus dem Haus. Und vergesse ich es tatsächlich einmal, fühle ich mich, als würde mir ein Körperteil fehlen. Es ist nicht nur die Kommunikation, die mein iPhone so wichtig für mich macht. Natürlich nutze ich es täglich, um Anrufe zu tätigen oder Nachrichten per SMS, Whatsapp und andere Dienste zu verschicken. Aber genauso wichtig ist es mir, mit meinem iPhone jederzeit ins Internet gehen zu können, Fotos und Filme anschauen zu können und – ganz wichtig – Musik und Hörbücher zu hören. Ob ich im Auto bin, Joggen gehe oder im Wartezimmer sitze, es gibt nichts schöneres als dabei gute Musik oder ein spannendes Hörbuch zu hören.

Seit langem besitze ich schon Original-Kopfhörer von Apple; die stylischen In-Ears, die ich immer in der Tasche habe. Der Sound ist nicht schlecht, aber mit der Zeit jucken oder schmerzen mir die Ohrmuscheln. Es ist auf längere Zeit ganz einfach unangenehm die In-Ears im Ohr zu haben. Es mussten also neue Kopfhörer für unterwegs her!

No In-Ears no cry!

Für Zuhause habe ich relative große Over-Ear-Kopfhörer, die nicht nur stylisch aussehen, sondern auch einen fantastischen Sound haben. Was besonders toll ist: es sind nicht nur einfache Kopfhörer, sie haben auch ein integriertes Mikrophon. So kann ich es auch wunderbar zum Skypen benutzen. Und genau so einen Kopfhörer habe ich mir auch für unterwegs gewünscht! Da ich mit meinem Kopfhörer von Zuhause so zufrieden bin, habe ich mich natürlich gleich beim selben Hersteller umgesehen: im House of Marley.

House of Marley stellt nicht nur super schicke und hochwertige Kopfhörer her, sie legen auch viel Wert auf Nachhaltigkeit und Wohltätigkeit. Die Kopfhörer werden alle ausschließlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt. Zudem spendet das Unternehmen fünf Prozent der Erlöse an die Charity-Organisation 1love.org, die weltweit Hilfsprojekte fördert. Alles zusammen gute Gründe für mich, meine Kopfhörer bei House of Marley zu kaufen.

Positive Vibration

Ich habe mir also neue House of Marley Kopfhörer für mein iPhone geleistet, die ich unterwegs mitnehmen kann. Meine Wahl fiel auf den „Positive Vibration“ Kopfhörer; On-Ears mit einem gepolsterten Bügel aus natürlicher Baumwolle und mit Ohrmuscheln aus weichem Leder, die die Außengeräusche isolieren. Die „Positive Vibration“ Kopfhörer sind ansonsten aus recyceltem Plastik und Aluminium hergestellt. Und der Sound ist einfach sensationell! Auch haben sie ein Mikrofon mit 3-Tasten-Bedienfeld, so dass ich unterwegs auch jederzeit ein Gespräch mit meinem iPhone annehmen kann. Das ist für mich ein absolutes Must-have!

Und so sehen meine neuen Kopfhörer aus:

Marley Kopfhörer

Unterwegs mag ich es eher unauffällig, weshalb mir das Beige sehr gut gefällt. Die „Positive Vibration“ Kopfhörer gibt es aber auch in peppigeren Farben, falls Ihr es bunter mögt.

Fazit

Ich bin inzwischen ein echter Fan von House of Marley und kann die Kopfhörer wirklich von Herzen empfehlen. Die Qualität ist hervorragend, das Design superschick und die Firma beweist Umweltbewusstsein und zeigt soziales Engagement. Ich bin ehrlich begeistert!