Persönlicher Hotspot

Roaming ab 15. Juni 2017 – WLAN-Freigabe mit einem iPhone

Ohne Roaminggebühren NUR in der EU!

Der Tag X kommt näher. Ab dem 15. Juni 2017 dürfen die Provider im EU-Ausland keine sogenannten Roaming-Gebühren mehr verlangen. „Keine“ ist hier aber natürlich Vertragsabhängig. Anbieter müssen ihre Kunden darüber informieren, ob es für ihren Tarif ein Daten-Limit gibt und wenn ja, wie hoch dieses ist. Habt Ihr Euch also ausreichend informiert, so muss man keine lästigen Zweitkarten oder Urlaubshandys mehr benutzen. Möchtet Ihr im Urlaub ordentlich surfen und Online sein, dann wäre vielleicht für diese Zeit eine Erhöhung des Datenvolumen ratsam. Denn wenn das Limit erreicht ist, dann hat der Telekommunikationsprovider auch das Recht Aufschläge zu berechnen. Auch solltet Ihr darauf achten, dass wenn man mit dem Auto zum Beispiel durch die Schweiz nach Österreich fährt, Ihr in der Schweiz volle Roamingkosten tragen müsst. Also erst im EU-Urlaubsgebiet internet einschalten!

Mit dem iPhone einen Hotspot freigeben für iPad

Wer ein iPhone sein Eigen nennt, der hat meistens dann auch noch gleich ein iPad, welches zum lesen und zum spielen genutzt wird. Klar, wegen des größeren Displays. Da die meisten iPad-Nutzer ein reines WLAN-Modell nutzen, benötigen sie für Internet einen Hotspot, welches das eigene iPhone bietet. Im iPhone muss lediglich unter Einstellungen – Mobiles Netz – Persönlicher Hotspot der Regler angeschaltet werden, ein Netzwerkname gewählt werden und mit einem sicheren Passwort versehen werden. In Kürze findet das iPad dieses Netzwerk und ist nach Eingabe des Passwortes sicher mit dem Internet verbunden. Aber Vorsicht! Nutzen mehrere Geräte das Datenvolumen, so verbraucht sich dieses natürlich auch schneller. Und noch ein Tipp. Wenn Ihr den persönlichen Hotspot nicht mehr benötigt, dann ist es sinnvoll diesen wieder abzuschalten, da er natürlich Akkulaufzeit frisst.

Persönlicher Hotspot – Mit dem iPhone 4 Internet freigeben

Ist man stolzer Besitzer eines iPhone 4 mit einer Internet Flatrate und einem iPad, egal ob iPad der ersten oder zweiten Generation, muss man nicht extra zwei Simkarten habe, um mit beiden i-Geräten ins Internet zu gehen. Das iPhone 4 kann man als mobilen Wifi Router konfigurieren. Der sogenannte „Persönliche Hotspot

Das geht wie folgt:

iPhone 4:
Man geht unter „Einstellungen“ in den Unterpunkt „Persönlicher Hotspot“. Nun kann man den Schieberegler einfach anschalten und das iPhone 4 fungiert als Internetrouter. Das WLAN Kennwort ist bereits vorgegeben. Dieses sollte man aber auf jeden Fall ändern, und sich ein eigenes ausdenken. Das WLAN meldet sich nun unter dem Namen Ihres iPhones. Also zum Beispiel „Peter´s iPhone“

iPad:
Auch hier gehen wir unter Einstellung in den Unterpunkt „WLAN“. Nach kurzer Zeit erscheint in der Liste der in Reichweite liegende WLAN Netzte unser iPhone 4. Man klickt das WLAN an, gibt das Kennwort ein das man zuvor ausgewählt hat, und man ist mit dem Internet verbunden.

Ist ein Benutzer mit dem iPhone verbunden, erscheint im iPhone 4 Display in der oberen Zeile ein Hinweis. Man sollte aber am Besten, wenn man die Verbindung nicht mehr benötigt, die Funktion „Persönlicher Hotspot“ wieder ausschalten. Und natürlich darauf achten, dass man auch eine Internet Flat Rate benutzt, sonst kann das ganz schnell ins Geld gehen.

Zur eurer Info, man kann auch sein iPhone 4 mit dem USB Kabel an einen Mac anschließen, und auch da fungiert das iPhone dann als Internet Router. Man kann also mit einem Tarif über das iPhone 4 mehrere Endgeräte zusätzlich ins Internet bringen.