Apple intern

7 Gründe warum der Umstieg auf Mac sich lohnt

Credit Card TheftHier möchten wir Euch 7 Gründe nennen, die einem Windows Nutzer den Umstieg auf Mac leichter und schmackhafter machen sollte.

1. Für den Mac gibt es noch so gut wie keine Viren
Auf dem Mac kommt man gut ohne Virenprogramm aus, denn es gibt noch so gut wie gar keine Viren, die sich heimlich einschleichen könnten, auch kann sich durch Betreten einer Webseite kein Schädling einschleichen. Denn wenn es Veränderungen im OSX geben sollte, dann muss man immer sein OK geben mit Eingabe von seinem Passwort.

2. Der Mac ist einfacher zu bedienen
Der Mac mit seinem Betriebssystem OSX ist speziell für Neueinsteiger oder Gelegenheitsnutzer wesentlich einfacher zu lernen. In nur wenigen Schritten kann man mit seinem Mac umgehe, und sich bereits gut zurechtfinden.

3. Der Mac ist länger „haltbar“
Ein MacBookPro aus 2006 beispielsweise hat auch heute noch gute Performancewerte, ist gut aufrüstbar was Speicher und Festplatte angeht, und ist deswegen auch mit seinen 5 Jahren immer noch für produktive Arbeit geeignet. Und auch das kommende OSX Lion ist auf vielen „alten“ Macs einsetzbar.

4. Ein Mac benötigt nur sehr wenig Service vom Profi
Hardwarefehler mal ausgelassen, benötigt der Mac mit seinem OSX sehr wenig Unterstützung vom Fachservice. Denn wenn er gut installiert ist, dann bleibt das auch so. Weder Viren noch andere „Bremser“ belasten das System. Man spart also deutlich Nerven und einige Euros.

5. Der Mac mit OSX ist immer innovativ und uptodate
Apple bietet mit seinen Macs und speziell mit dem Betriebssystem OSX immer innovative Methoden, um die täglichen Abläufe so einfach wie möglich zu gestalten.

6. Ein Mac hat das bessere Design
Wie schon seit sehr langer Zeit eigentlich jedem bekannt, Apple wartet immer mit edlem und zeitlosem Design auf. Edle Materialien und hochwertige Verarbeitung machen jedes Gerät zu einem Hingucker.

7. Ein Mac kann sehr viel Geräte aus dem Windows Markt benutzen
Viele Windows Nutzer scheuen den Umstieg auf Mac, weil sie nicht die ganze Peripherie neu kaufen möchten. Das ist auch nicht nötig. In über 80% der Fälle, können Geräte mit einem Mac Treiber ausgestattet werden, die entweder vom Hersteller oder von OpenSource Projekten zur Verfügung gestellt werden. Und das kostenlos.

Wenn Ihr auch noch weitere gute Gründe für einen Umstieg auf Mac nennen wollt, wir freuen uns auf Eure Kommentare.

Kostenloser Apple Kurs im Apple Store – Grundlagen, Tipp & Tricks

Die Apple Stores bieten weltweit für ihre Kunden und Interessenten sogenannte „Workshops“ an. Dieser kostenlose Apple Kurs beinhaltet Grundlagen zu Hardware und Software von Apple. Er soll dazu dienen, den Einstieg in die Welt der einfachen Bedienung einen Computers unterstützen. Einfach = Mac.

Gerade für Neueinsteiger, Umsteiger, Computerneulinge und auch wissbegierige Rentner ist es ein tolles Angebot. Beim kostenlosen Apple Kurs kann man sich beispielsweise über den aktuellsten iMac informieren, das iPad oder das iPhone kennenlernen, oder sich über eines der tollen und innovativen Mac Programme, wie zum Beispiel Pages oder Keynote informieren lassen.

Das Ambiente in einem Mac Store ist sagenhaft. Sehr viel freundliches Personal das immer ein offenes Ohr für Fragen haben. Was muss man tun um dabei zu sein? Entweder man meldet sich via Internet an auf der Seite des Apple Stores, oder man kann auch persönlich vorbei schauen und sich anmelden.

Ihr werdet sehen, der Weg in den Apple Store lohnt sich! Wir werden es für Euch testen und berichten.

Steve Jobs nimmt sich eine weitere Auszeit

Fake Steve Jobs HeadshotSteve Jobs muss aus gesundheitlichen Gründen nochmals kürzer treten. Die Meldung schlug ein wie eine Bombe. Auch die Börsenkurse rutschten Zeitweise um 8% nach unten.

„Auf mein Ersuchen hat mir der Vorstand eine medizinisch begründete Abwesenheit gewährt, so dass ich mich auf meine Gesundheit konzentrieren kann. Ich werde weiterhin als Vorstandsvorsitzender tätig sein und an wesentlichen strategischen Entscheidungen des Unternehmens teilhaben.“ Teilte sich der Mitbegründer Apples mit einer E-mail an seine Mitarbeiter am gestrigen Tage mit.

Steve Jobs hat schon in der Vergangenheit mit nicht gerade leichten Erkrankungen zu kämpfen. Er erkrankte vor 7 Jahren an einer seltenen, aber vermeintlich heilbaren Form von Bauchspeicheldrüsenkrebs und vor knapp 2 Jahren unterzog er sich einer mehrmonatigen Auszeit aufgrund einer Lebertransplantation. Nicht gerade einfach.

Der operative Geschäftsführer Tim Cook wird die Aufgaben des Tagesgeschäfts wieder übernehmen. Der 50-Jährige Tim Cook gilt neben Steve Jobs als einer der wichtigsten Architekten des wirtschaftlichen Erfolgs des Unternehmens mit dem angebissenen Apfel.

Wir senden auf jeden Fall Steve Jobs beste Genesungswünsche, damit er allen Mac Fans und die es werden wollen, noch lange erhalten bleibt.

iTunes U –Vorlesungen bei iTunes kostenlos downloaden

Haben Sie auch schon mal bei iTunes im Bereich „iTunes U“ gestöbert und sich gefragt, was dort angeboten wird? Was Apple bei iTunes kostenlos anbietet, entpuppt sich für Schüler, Studenten und Interessierte als wahrer Wissendurststiller und sensationelle Fundgrube. Apple´s iTunes U will eine zentrale Sammelstelle für den Bildungsbereich darstellen. Und ständig wird das angebotene Material erweitert. Zu Beginn waren es hauptsächlich US-Universitäten, die Ihre Vorlesungen, Skripte und anderes Lehrmaterial zur Verfügung stellten. Inzwischen bieten auch deutsche Unis nach und nach Ihr Lehrmaterial bei iTunes kostenlos zum Download an. Nach den Universitäten aus Bonn oder Erlangen-Nürnberg, kommen jetzt neu die Universität Hamburg, die Leibniz Universität Hannover, die Zeppelin Universität Friedrichshafen, sowie die Helios Akademie aus Berlin dazu. “Wir beteiligen uns damit am internationalen Wissensaustausch, mit dem Ziel, qualitativ hochwertiges Lehrmaterial weltweit und jederzeit kostenlos verfügbar zu machen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover.

Das Lehrmaterial soll natürlich nicht den Gang zur Uni ersetzen. Aber es erleichtert den Studenten auf jeden Fall das Lernen, da man sich nun eine Vorlesung nochmals auf dem Heimweg mit dem iPod oder iPhone anhören kann. Unser Fazit: einfach klasse!

Aussicht auf 2011 – iPad2 oder iphone5?

Das Team vom Apple Blog wünscht allen Lesern einen guten Start ins Neue Jahr!

Wenn man den Gerüchten im Netz glauben kann, dann können wir uns schon auf ein iPad2 oder ein iPhone 5 freuen. Mit Sicherheit wird uns Apple aber auch mit weiteren Highlight im Jahr 2011 überraschen. Steve Jobs ist immer für Überraschungen gut, wenn er wieder sagt: „One more thing“