iPad und iPhone

Endlich umsteigen auf ein iPhone! – demnächst Android App von Apple „Move to iOS“

move to iosSuperviele Benutzer von Android Smartphones, die ansonsten mit Apple Produkten arbeiten oder sie einfach nur privat nutzen, haben die faxen relativ schnell Dicke. Umständliche Nutzung am Smartphone selber, abgleichen seiner Kontakt und Daten via Mac auf Android und vor allem auch die unmögliche Synchronisationsmöglichkeit von Bildern aus iPhoto bzw. der neuen App Fotos machen die Stunden und Tage nicht angenehmer. Klar, kann man gut verstehen, wenn die Leute sagen, ein gutes Android Smartphone bekomme ich schon für etwa 200 Euro und das reicht mir eigentlich. Ich brauch da kein iPhone und ich will mir auch nichts von Apple aufzwingen lassen. Wobei das „Aufzwingen“ ja genauso im Hause „Google“ läuft, aber das sei ja nicht das selbe, hört man so. Doch bei den meisten Nutzern, speziell bei den „Nicht-Nerds“ ändert sich die Meinung doch relativ schnell. Man fängt dann mit einem gebrauchten iPhone von der Familie, Freunden oder Bekannten an und merkt dann gleich „Oh, das geht aber einfach…und es geht!“

Doch will man von einem Android Smartphone auf ein iPhone umsteigen, will man ja nicht Bilder, Kontakte oder Fotos verlieren. Und auch gar nicht auf den Whatsapp Chatverlauf verzichten. Bisher gab es einzelne Tools, die aber von einem Laien unmöglich zu verstehen sind.

Nun hat Apple bei der Entwicklerkonferenz iOS 9 angekündigt. Damit auch eine App für Android, welche den Umstieg vereinfachen soll.“Move to iOS“ wird sie heißen. Mit Hilfe der App sollen sich Kon­takte, Chat­ver­läufe, Fotos & Vi­deos, Le­se­zei­chen, Kalender-Mail-Accounts, sowie DRM-freie Songs und Bü­cher sehr einfach auf ein neues iPhone über­tragen lassen.

Wann die App verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist sie auf der Infoseite von iOS9 schon enthalten. Wir sind gespannt.

Also, ich würde sagen…fertig machen um das Android Smartphone langsam auszumustern. Es lohnt sich. Versprochen!!!

Die Fussball WM 2014 in Brasilien steht vor der Tür – Keinen Termin verpassen mit dem WM2014 iCal-Abo

wm2014_brasilNun ist es wieder soweit. Wieder sind vier Jahre ins Land gezogen seit der letzten Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika, bei der wir im Halbfinale gegen unseren Angstgegner Spanien ausgeschieden sind. Dieses Jahr in Brasilien haben wir uns wieder viel vorgenommen, haben auch die letzten vier Jahre eine gute Mannschaft aufgebaut, damit endlich wieder ein Titel nach Deutschland kommen könnte. Wir werden auf jeden Fall die Daumen drücken und bei jedem Spiel live mit Freunden vor dem TV mitfiebern. Und der Puls wird mit Sicherheit wieder ab und an in die Höhe schnellen, da bin ich mir sicher.

Welche kostenfreien Apps und Tools bringen Euch die Infos der WM2014 auf Euer iPhone oder iPad? Hier eine kleine Auswahl:

Der WM2014-Fahrplan als iCal Abo
Verpasst kein Spiel mit der Ausrede „Ach,die haben gestern gespielt?“. Holt Euch ein kostenloses Kalender-Abo auf Euer iPhone oder Euer iPad mit dem iCal-WM2014 Kalender. Hier gehts zum WM2014-Kalender mit Anleitung.
wm2014_ical

Der WM Fahrplan und Infos über das deutsche Team als APP

app_logo

Die ausführlichste APP mit Live-Ticker, Infos über Teams und Spieler ist die App ein MUSS als „Second Screen“. „Second Screen“ sagt man, wenn man neben dem TV noch am Smartphone oder am iPad Infos zum laufenden Programm schauen kann. In unserem Fall wären es die Mannschaftsinfos zum laufenden Spiel. Die App wird redaktionell ständig aktualisiert, somit findet Ihr alles was das Fußballfanherz begehrt. Hier geht es in den AppStore zum kostenlosen Download.

infos2014wm

Am 12.Juni startet die WM214. Für die Deutsche Mannschaft geht es am Montag, den 16. Juni um 18.00 Uhr gegen Portugal in die WM. Mal sehen ob wir CR7, also Herrn Ronaldo zeigen, wer auf dem Platz das Sagen hat.

Eine iPad Businessmappe für den nächsten Deal – Alles Wichtige immer elegant verpackt!

image007Das iPad findet nicht nur privat seine Nutzer, sondern wird immer beliebter für Geschäftsmänner und Geschäftsfrauen. Natürlich, denn mit seinem iPad hat man alles, was man sonst in Papierform mit sich herumschleppen musste, im „fast“ Papierlosen, mobilen Büro dabei. Natürlich gehört dazu der passende Businesslook, denn man will ja nicht mit einer „Biene Maja“ oder einer „Winnie Puuh“ Hülle beim Kunden vorsprechen.

Egal, ob für die ältere iPad Serie zwei, drei und vier oder das neue iPad Air, die multifunktionale und edle iPad Businessmappe von Wedo kann man wärmsten empfehlen. In einem gemischten Look aus edlem und hochwertigem schwarzem Kunstleder mit strukturiertem Nylon kann man mit Sicherheit die ersten Punkte in einem Geschäftsmeeting einfahren. Mit viel Platz für Kugelschreiber, iPhone und Visitenkarten ist das iPad nicht nur edel, sondern auch sehr sicher verstaut und somit auch mal gegen ein eventuelles herunterfallen geschützt. Ideal für geschäftliche Präsentationen ist auch die Möglichkeit, ohne das iPad aus der Mappe zu nehmen, es aufzuklappen und aufzustellen und für alle sichtbar abspielen zu können. Der iPad Organizer ist also nicht nur äußerlich sehr elegant, sondern auch ihrer Funktionalität im Inneren sehr gut durchdacht. Und für knappe 36 Euro nicht wirklich teuer. Schon gleich gar nicht, wenn es für geschäftliche Zwecke dient.

Möchte man dann auch nicht auf einen Touchpen verzichten, so kann man diesen gleich Online mitbestellen.

Untethered Jailbreak für iOS 5.0.1 aber immer noch kein Downgrade 06.15

Diese Woche erschien nach langer Ankündigung endlich ein untethered Jailbreak für das iOS 5.01 für alle Geräte außer die mit dem A5 Chip ausgestatteten iPad2 und dem neuen iPhone 4S. Daran arbeitet @Pod2G nun weiter und ist auch zuversichtlich in Kürze etwas zu veröffentlichen. iBooks ist allerdings danach nicht mehr lauffähig. Es gibt allerdings schon den ein oder anderen FIX, die wir aber bis dato noch nicht getestet haben. Das iPhone 4S und das iPad2 können mit dem limera1n exploit leider nicht arbeiten. Das iPhone Dev Team beendete die Arbeit von @Pod2G und stellte das Tool Redsn0w für Windows und Mac in aktueller Version auf der Seite vom iPhone Dev Team zum download bereit.

Leider ist immer noch keine Lösung für ein Downgrade 06.15 in Sicht. Besitzer eines iPhone 3G oder 3GS mit iPad Firmware 06.15 müssen immer noch auf GPS verzichten. Das Tool Ultrasn0w wurde allerdings weiter aktualisiert, damit sind weitere Unlocks verschiedener Firmware möglich. Hier die aktuelle Übersicht:

IPhone 3G / 3GS
Baseband bis 5.13.04: Jailbreak mit Cydia, danach Ultrasn0w Unlock
Baseband ab 5.14.04: Nur mit iPad Baseband 06.15.00, Verlust GPS Signal

iPhone 4
Baseband 1.59.00: Jailbreak mit Cydia, danach Ultrasn0w Unlock
Baseband 2.10.04, 3.10.01, 4.10.01: Nur mit GEVEY Sim
Baseband 4.11.08: Derzeit nicht möglich

iPhone 4S
Derzeit nicht möglich

Besitzer eines iPhone 4 mit einer anderen Firmware wie 1.59.00 können nur mittels dem Gevey SIM eine anderen Provider nutzen. Diese Methode ist allerdings illegal, weil die Karte den kostenfreien Notrufausgang nutzt. Wurde auf iOS 5.01 via iTunes upgedatet und dadurch das Baseband 4.11.08 aufgespielt wurde, dann ist derzeit kein Unlock möglich. Wer also auf einen Unlock angewiesen ist um sein iPhone auch als Telefon zu nutzen, der sollte sich immer erst informieren, wenn Apple ein neues Update veröffentlicht.

Es gibt nun also viele Möglichkeiten sein iPad, iPod oder iPhone zu nutzen. Allerdings kommt man auch sehr gut ohne Jailbreak zurecht, denn es gibt eine Vielzahl von kostenfreien Apps, die einem die tägliche Arbeit erleichtert. Und wenn man immer mal wieder auf Aktionen der App-Hersteller achtet, kann man das ein oder andere Schnäppchen dann auch schon mal kaufen.

STORYTELLING & STORYSELLING – Zeitung lesen heute und morgen

STORYTELLING & STORYSELLING – Mit dem Boom der Smartphones und Tablets (speziell das iPad) wird die Methode, wie man seine täglichen Informationen konsumiert, total umgekrempelt. Wir befinden uns in der Startphase eines Umbruchs der gesamten Medienindustrie, so scheint es. Die druckfrische Zeitung am Morgen beim ersten Kaffee oder Tee wird immer mehr von iPhones, iPads & Co. ersetzt. Sicherlich wird es noch einige Jahre dauern, bis die Onlinemedien die Druckmedien überholt haben, doch in Amerika scheint es schon bald soweit zu sein. Unglaublich wie viele Leute in den USA heute schon mit Elektronikgeräten ihre täglichen News konsumieren.

Die meisten iPad User nutzen inzwischen Apps zum „Zeiztunglesen“. Besonders beliebt ist die App Flipboard. Hiermit lässt sich eine Zeitung ganz nach Vorlieben zusammenstellen.

Beispiel:
Die Fussballnews von Sport1 (Twitter), die aktuellen Nachrichten von der Tagesschau (RSS oder Twitter), Apple Infos von unserem Blog (Twitter) und regionale Nachrichten aus Hessen von der Rundschau (Twitter oder RSS)

Somit hat man auf einen Blick alle für sich wichtigen Informationen zusammen. Man muss sich daher nicht mehr mehrere Magazine und Zeitungen kaufen, um alle News zu bekommen.

Die Frage ist: wird es ein gedrucktes Buch, ein farbiges Magazin oder eine frisch nach Druckerschwärze riechende Tageszeitung in Zukunft noch geben? Ich kann mir einen Alltag so ganz ohne Printmedien kaum vorstellen, aber wahrscheinlich wird PRINT Stück für Stück vom Markt verschwinden, bis wir in 20, 50 oder 100 Jahren Storys nur noch elektronisch konsumieren werden.

Wahrscheinlich werden unserer Urenkel ein Zeitung aus Papier gar nicht mehr kennen, genauso wenig wie den Geruch von Druckerschwärze.

Was glaubt Ihr - wird PRINT irgendwann aussterben?

View Results

Loading ... Loading ...

Der kostenlose iPad Apple Workshop im Apple Store

iPad :)Das iPad hat die Herzen vieler Menschen erobert, dennoch gibt es einige Leute, die das iPad zwar toll finden, es aber nicht richtig bedienen können und im Alltag deshalb auch nicht sinnvoll nutzen. Ein besonders schöner Service für diese Gruppe an iPad-Kunden bietet Apple mit seinen kostenlosen iPad Workshops. Diese Apple Einführungskurse werden in allen offiziellen Apple Stores angeboten – kostenlos mit Voranmeldung.

Wir haben für Euch einen solchen iPad Kurs besucht und möchten Euch einen kleinen Einblick geben, was Euch bei dem kostenlosen iPad Apple Workshop im Store erwartet. Zunächst muss ich deutlich darauf hinweisen, dass diese Schulung etwas für absolute Anfänger ist. Es werden die Grundfunktionen des iPads erklärt und keine Kniffs und Tricks für Kenner ausgetauscht, das muss jedem klar sein. Das führte auch in dem iPad Kurs, den ich besuchte, zur Enttäuschung mancher Teilnehmer. Solltet ihr also einen Fortgeschrittenen-Kurs suchen, dann wendet Euch an die Mitarbeiter im Apple Store; ist die Nachfrage groß genug werden nämlich auch iPad Schulungen für Fortgeschrittene angeboten.

Nun aber zurück zum iPad Anfänger Kurs. Die Teilnehmer waren sehr unterschiedlich. Von Alt bis Jung, vom Business-Mann bis zum Rentner-Ehepaar war alles vertreten. Der Mitarbeiter von Apple, der diesen iPad Kurs leitete, war sehr sympathisch und wusste auch wirklich wovon er redet. Er erklärte alle Grundfunktionen des iPads sehr genau, ging auf alle Fragen ein und zeigte alle Funktionen an seinem iPad, so dass alle sehen konnten, was er tat. Das einzige Manko für einige Kursteilteilnehmer: viele englische Fachbegriffe wurden nicht übersetzt. Für Begriffe wie „Home Screen“, „Dock“ oder „Slide Show“ fielen dem jungen Apple Store Mitarbeiter nicht immer gleich ein deutscher Begriff ein. Auch wurden beiläufig gerne Apple Produkte erwähnt, die mit dem iPad genutzt werden können. Lächeln musste ich über die Aussage, dass Apple Kopfhörer die beste Alternative seien, da sie was die Lautstärke etc. betrifft am besten mit dem iPad funktionieren würden. Das ist wirklich Quatsch, aber ich nehme dem Kursleiter diese kleine Werbung für Original Apple-Zubehör nicht übel, schließlich ist die iPad Schulung kostenlos.

Mein Fazit: eine wirklich tolle Schulung für Anfänger! Die Apple Store Mitarbeiter sind freundlich und gut ausgebildet. Hier können Anfänger wirklich etwas lernen. Ein kostenloser Apple Kurs…Super Service!