iTunes U –Vorlesungen bei iTunes kostenlos downloaden

Haben Sie auch schon mal bei iTunes im Bereich „iTunes U“ gestöbert und sich gefragt, was dort angeboten wird? Was Apple bei iTunes kostenlos anbietet, entpuppt sich für Schüler, Studenten und Interessierte als wahrer Wissendurststiller und sensationelle Fundgrube. Apple´s iTunes U will eine zentrale Sammelstelle für den Bildungsbereich darstellen. Und ständig wird das angebotene Material erweitert. Zu Beginn waren es hauptsächlich US-Universitäten, die Ihre Vorlesungen, Skripte und anderes Lehrmaterial zur Verfügung stellten. Inzwischen bieten auch deutsche Unis nach und nach Ihr Lehrmaterial bei iTunes kostenlos zum Download an. Nach den Universitäten aus Bonn oder Erlangen-Nürnberg, kommen jetzt neu die Universität Hamburg, die Leibniz Universität Hannover, die Zeppelin Universität Friedrichshafen, sowie die Helios Akademie aus Berlin dazu. “Wir beteiligen uns damit am internationalen Wissensaustausch, mit dem Ziel, qualitativ hochwertiges Lehrmaterial weltweit und jederzeit kostenlos verfügbar zu machen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover.

Das Lehrmaterial soll natürlich nicht den Gang zur Uni ersetzen. Aber es erleichtert den Studenten auf jeden Fall das Lernen, da man sich nun eine Vorlesung nochmals auf dem Heimweg mit dem iPod oder iPhone anhören kann. Unser Fazit: einfach klasse!

WifiPhoto App – iPhone Fotos mit WiFi auf Mac oder PC übertragen

Wer hat sich nicht auch schon geärgert, wenn er mit seinem iPhone Fotos gemacht hat auf einer Party oder bei Freunden und will diese sofort auf den PC oder Mac des Kollegen übertragen, aber man hat kein iPhone USB Kabel dabei. Apple bietet ja leider nicht die Möglichkeit, iPhone Fotos per Wifi direkt zu übertragen ohne Kabel.

Mit der im iTunes Store erhältlichen App „WiFi Photo“, welche für nur 0,79 Euro erworben werden kann, ist die Übertragung seiner iPhone Fotos sehr einfach möglich. Voraussetzung ist, dass sich das iPhone und der PC oder Mac im selben WiFi Netz befindet. Man startet die App WiFi Photo auf seinem iPhone, danach erscheint eine Webadresse (siehe Bild), welche Sie dann auf einem Browser wie Safari oder Firefox, auf dem Mac oder PC eingeben und bestätigen. Danach erscheint auf dem Computer die Auswahl der Alben die man auf seinem iPhone gespeichert hat. Gewünschtes Bild auswählen, abspeichern – Fertig.

So, nun seid Ihr nicht mehr nur an das USB Ladekabel gebunden, um Eure iPhone Fotos zu übertragen.

Aktualisierung: Die „WiFi Photo“ App ist inzwischen kostenlos!

Der App Store für Mac – Wird der Mac User weiter durchleuchtet?

Apple startete gestern Nachmittag seinen schon vor Weihnachten angekündigten App Store für Mac. Durch ein angebotenes Update via Apples Softwareaktualisierung auf OSX 10.6.6 erscheint das Icon des App Store für Mac im Dock. Aktualisiert man nicht auf 10.6.6 hat man auch keinen Zugriff.

Natürlich ist es nun ein bequemer Weg seine Software zu kaufen. Man bezahlt über seinen bestehenden iTunes Account. Das ausgewählte Programm wird automatisch installiert und im Account verwaltet. Ist ein Update verfügbar, wird man genauso benachrichtigt wie bei iPhone Apps. Per Mausklick ist man dann auf aktuellem Stand. Interessant ist es, wenn man einen neuen Mac hat oder seinen mal wieder komplett neu formatieren und einrichten will, bleiben die Programme im eigenen Account zur Installation verfügbar. Man muss also keine Installations CD´s mehr suchen. Sehr bequem, aber Apple weiß durch seinen App Store für Mac was Du gekauft hast und nutzt. Denn auch wenn Du bereits ein Apple Programm wie z.Bsp. Aperture nutzt, wird das angezeigt, indem beim Aperture Icon im App Store für Mac „installiert“ statt „kaufen“ angezeigt wird. Apple scannt also Eure Festplatte! Was das bedeutet, weiß man derzeit noch nicht, aber wir bleiben am Thema.

Doch kaum ist der App Store für Mac online, wurde er auch schon gehackt. Mit Hilfe von Appquittungen und Signaturfiles ist es den Hackern schon gelungen, vormals kostenpflichtige Anwendungen kostenlos zu nutzen. Das bekannte Hackerteam Hackulous, die bereits den iOS App Store gecrackt haben, fanden den Hack “KickBack”, der allerdings erst dann veröffentlicht werden soll, wenn sich der Mac App Store bei den Mac Usern etabliert hat. O-Ton: “Wenn wir das Gefühl haben, dass dort eine Menge Mist drin zu finden ist, werden wir Kickback möglicherweise veröffentlichen.”

Wir werden den App Store für Mac auf jeden Fall im Auge behalten.

Gunter Sachs empört – Mac Passwort zurücksetzen einfacher als gedacht

Gunter Sachs empört sich. Kurz vor Weihnachten ging er in den offiziellen Apple Store in München, um sich sein Mac Passwort zurücksetzen zu lassen. Er hatte das Passwort von seinem MacBook Air vergessen. Zu seinem Erstaunen fragte der Apple Techniker aus dem Apple Store weder nach einem Ausweis noch nach einer Rechnung, um feststellen zu können, ob Herr Sachs auch tatsächlich der Besitzer des Apple Notebooks ist.

Was der Fotograf und Kunstsammler Gunter Sachs bei der Freischaltung seines Apple-Notebooks erlebte, hält er für einen „beinahe größeren Skandal als die Enthüllungen von Wikileaks“. So einfach könne man ja unbefugt Zugriff auf fremde Daten bekommen.

Nun, wie sicherlich fast alle Apple User wissen, kann man auch mit der OSX Installations DVD einfach und ohne sich ausweisen zu müssen, sein Mac Passwort zurücksetzen. Also so ganz können wir die Empörung über den Apple Store nicht ganz nachvollziehen.

Mac Passwort zurücksetzen

So wird es gemacht:

1. OSX Installations DVD einlegen
2. Mac neu starten
3. Taste „C“ gedrückt halten, damit der Mac von der DVD bootet
4. Warten bis die Sprachauswahl der Installation erscheint
5. Am Bildschirm oben folgendes Menü wählen: Installer > Reset Password…
6. Anschließend das Laufwerk wählen wo das Passwort gelöscht werden soll
7. Neues Passwort eingeben

Unser Tipp: Passt einfach gut auf Euren Mac und Eure Daten auf!

Mit alten Druckern am Mac drucken – Gutenprint macht´s möglich

Definitely a multifunction printerIhr habt noch einen alten Drucker in Eurem Fundus oder Ihr könnt einen ausgedienten Bürodrucker kostenlos abstauben, doch Euer Mac weigert sich ihn zu erkennen? Kann dieser Drucker überhaupt von Eurem Mac drucken?

Die Chance ist groß einen geeigneten Mac Druckertreiber bei Gutenprint, ehemals Gimp-Print zu finden. Und er ist auch noch kostenlos. Speziell für ältere USB oder Netzwerkdruckermodelle von bekannten Herstellern wie Epson, HP, Lexmark oder OKI bietet Gutenprint geeignete Treiber an, um mit dem dem Mac drucken zu können.

Die Installation ist denkbar einfach. Treiberpaket von Gutenprint downloaden und installieren. Danach Drucker anschliessen an USB oder Netzwerkhub und „Drucken & Faxen“ in den „Systemeinstellungen“ öffnen. Unter Drucker hinzufügen erscheint nun Euer angeschlossener Drucker mit einem Universaltreiber von Gutenprint. Je nach Druckermodell sind auch weitere Einstellungen wie Druck- oder Papierqualität oder auch ein Druckmonitor verfügbar.

So, nun könnt Ihr mit Eurem Mac drucken…

Aussicht auf 2011 – iPad2 oder iphone5?

Das Team vom Apple Blog wünscht allen Lesern einen guten Start ins Neue Jahr!

Wenn man den Gerüchten im Netz glauben kann, dann können wir uns schon auf ein iPad2 oder ein iPhone 5 freuen. Mit Sicherheit wird uns Apple aber auch mit weiteren Highlight im Jahr 2011 überraschen. Steve Jobs ist immer für Überraschungen gut, wenn er wieder sagt: „One more thing“

Im Mac Firefox einen geschlossenen Tab wiederherstellen – mit oder ohne Add-on

Firefox LogoDer Firefox Internet Browser ist bei den Mac Usern sehr beliebt, nicht nur weil er sehr stabil läuft, sondern auch weil er sehr flexibel erweiterbar ist. Man kann seinem Browser mit einer Vielzahl von Themes einen neuen Look verpassen, oder mit sogenannten Add-ons (Erweiterungen) seinen täglichen Arbeitsablauf wesentlich vereinfachen. Ein gutes Beispiel ist: Einen aus versehen geschlossenen Tab wiederherstellen.

Um einen geschlossenen Tab wiederherstellen zu können gibt es 2 Möglichkeiten. Mit einem Tastaturbefehl oder mit einem Addon. Der Tastaturbefehl um einen geschlossenen Tab wiederherzustellen ist: Apfel + Shift + T. Mit jedem Drücken dieser Tastenkombination öffnet sich ein geschlossener Tab. Da man aber während der täglichen Arbeit am Computer nicht immer alle Tastaturkürzel im Kopf haben kann und will, gibt es dafür eine Firefox-Erweiterung namens „Undo closed Tabs button“. Und so könnt Ihr sie installieren:
Im Firefoxmenü unter „Extras“, „Add-ons“ anwählen, dann öffnet sich ein Fenster, in dem Ihr dann unter „Add-ons suchen“ den Begriff „Undo closed Tabs button“ eingeben könnt. Das gefundene Add-on anklicken und auf „Zu Firefox hinzufügen“ anklicken. Nun noch den Firefox Browser nach erfolgreichem Hinzufügen neu starten, dann erscheint links neben dem allerersten Tab ein Knopf mit einem Ordnersymbol mit „Pfeil zurück“.

So, nun könnt Ihr beruhigt und sehr bequem einen geschlossenen Tab wiederherstellen.

Mac klonen – OSX System auf eine neue Mac Festplatte klonen

Ihr habt Euch eine neue Mac Festplatte mit größerer Kapazität gekauft, oder Ihr habt Euch gleich einen schnelleren Mac zugelegt? Super, aber nun muss man ja sein OSX neu installieren und anpassen. Alles wieder neu einrichten, Programme, E-mails, Daten und alle Fotos und Musikstücke. Echt zeitaufwendig und man muss an alles denken. Nein, lieber seinen Mac klonen. Wie? Das ist relativ einfach. Man lädt sich kostenlos das Programm Carbon Copy Cloner von Bombich Software herunter und installiert sie auf seiner alten Mac Festplatte. Einfach bei Google „Carbon Copy Cloner“ eingeben.

Nun gibt es je nach Situation folgende Lösung. Vorausgesetzt Euer System ist auf dem alten Mac nicht veraltet sondern aktuell:

Von altem Mac auf neuen Mac:
Verbindet die Macs mit einem FireWire-Kabel und startet den neuen Mac im Target Modus. Wie, das könnt Ihr in unserem vorherigen Artikel nachlesen. Nun den Carbon Copy Cloner starten, Quell-Laufwerk (alter Mac) und Ziel-Laufwerk (neuer Mac) auswählen und dann auf Mac klonen drücken.

Von altem Mac auf neue, interne Festplatte:
Dazu benötigt Ihr ein leeres, externes USB-SATA Festplattengehäuse, oder Ihr habt einen Mac mit mehreren internen Festplattenslots wie z.B. der MacPro. Das Gehäuse kostet im Handel um die 20 Euro. Das Geld dafür ist nicht verloren, denn dort könnt Ihr Eure alte Mac Festplatte extern weiternutzen. Als Datensicherung zum Beispiel. So, die neue Festplatte in das externe USB Gehäuse anschließen und mit dem Mac verbinden. Festplatte gegebenenfalls mit dem Apple Festplattendienstprogramm partitionieren, dann Carbon Copy Cloner starten Quell-Laufwerk (alter Mac) und Ziel-Laufwerk (Externe Festplatte) auswählen und dann auf Mac klonen drücken. Danach die neue Festplatte in den alten Mac installieren und losarbeiten wie gewohnt.

Der Klonvorgang dauert je nach Festplattenkapazität einige Stunden. Aber die Wartezeit lohn sich, denn besser seinen geliebten Mac klonen, als neu installieren.

Frohe Weihnachten…mit oder ohne iPhone 4 unter dem Christbaum

Christmas tree lights IIDer Apple Blog wünscht allen Lesern ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest. Ob Ihr nun ein neues iPhone 4 unter dem Weihnachtsbaum findet oder nicht, ist nicht so wichtig, obwohl Apple gerade das iPhone 4 mit einem speziellen Weihnachtsspot bewirbt. Nein, Weihnachten ist dafür da, mit seiner Familie und Freunden Zeit zu verbringen, lecker zu essen und es sich einfach gut gehen zu lassen.

In diesem Sinne, nochmals frohe Weihnachten!

Ihr Apple Blog Team